29 Jan 2016

DADAfragmente - 2016 - im wahnsinn mittendrin

Submitted by Marie

welch beunruhigendes glück: ein 100jähriger geburtstag liefert einen anlaß ... etwa nach dem motto "nach 100 jahren ist vor 100 jahren sinnlosigkeit" ... "ES" ist nicht zu begreifen:

und auch Dada an sich zu begreifen, mag unmöglich erscheinen.

 

Doch warum seine Protagonisten die absolute Freiheit bis hin zum völligen Irrationalismus proklamierten, lässt sich immerhin aus den Umständen der Entstehungszeit erklären. Es ist die Zeit des Ersten Weltkrieges, der sich mit seinen Gemetzeln und Giftgaseinsätzen immer mehr als total menschenverachtende Vernichtungsmaschinerie erwies.

 

Sinnlos war das treffende Wort für diesen Krieg, der ganz Europa erfasste. Sinnlos das Sterben, sinnlos die Gesellschaften, die es zuließen.

 

und alle, die so gern und viel von aufklärung und sinn wie möglich haben wollen, von liebe, gerechtigkeit und freundlichkeit - sehen sich mit dem aktuellen irrsinn in der heutigen lebenswirklichkeit konfrontiert >>> und nutzen den feierlichen anlaß, die verhältnisse mal wieder zum tanzen zu bringen und knüpfen damit an "alte exil-traditionen" an, wie damals die neutrale "Insel" Schweiz den einzigen Ort Europas bot, an dem sich Künstler von überall her zusammenfinden und unbehelligt nach Antworten auf die Katastrophe suchen konnten ...

auf der flucht in die kunst, auf der flucht vor dem krieg ... sind wir alle flüchtlinge auf der suche nach einer insel in den fast flächendeckenden arbeitslagern ?

 

Jonathan Meese sagt dazu: Das Arbeitslager der Weltdiktatur der Demokratie sei so riesig geworden, dass wir es nicht mehr als Arbeitslager wahrnehmen ...

 

 

... doch die Akzeptanz der Bürger dem System gegenüber ist nachweisbar hoch, auch wenn die Wahlbeteiligung sinkt. Der Homo oeconomicus ist im Zuge seiner Effizienzsucht sukzessive in einen Anything-goes-noch-besser-und-flacher-Modus eingestiegen und ist dabei, die Mitte, wie auch jede kleinste Nische der Gesellschaft, mit dieser schalen Mehrheitensuppe anzufüllen.

Was für einen Sinn hat eine Demokratie, in der das Hauptziel zu sein scheint, dass 5 Prozent der Bevölkerung über 50 Prozent des gesamten Vermögens eines der reichsten Länder der Welt verfügen. Tendenz steigend! Um Gewinne zu erzielen, werden Waffen an Krisenländer geliefert, dafür kommen Flüchtlingsströme in der Gegenbewegung von dort zu uns zurück. Das läuft immer mehr auf eine Diktatur des Kapitals hinaus, die den ganzen Laden in eine lobbygesteuerte Effizienzmaschine verwandeln will.

Demokratie als Diktatur. Ein paradoxer Zustand. Wo ist da noch der Sinn? So gesehen ist alles, was uns umgibt, gegen den Sinn. Also DADA.

 

Wir sind Oberdada. Hochdada, Salondada, wenn Sie so wollen, wir können uns eingraben lassen, oder wir versuchen Mal, noch etwas in Erinnerung zu rufen, etwas, das den Menschen auch ausmachen könnte.

 

 

http://www.deutschlandfunk.de/100-jahre-dada-gadji-beri-2016.688.de.html?dram:article_id=342880

DLF 06.02.2016, 20:05 Uhr

http://www.berlin-buehnen.de/de/spielplan/dada-in-berlin-3/events/114388/

Sonntag, 7. Februar 2016, 19:00, ACUD Theater

 
https://presse.wdr.de/plounge/radio/wdr3/2016/01/201600125_dada_themenwoche.html

"Cadji Beri # 2016" heißt es dann am Donnerstag, dem 4. Februar um 19.05 Uhr im WDR 3 Hörspiel. 100 Jahre nach der Eröffnung des legendären "Cabaret Voltaire" präsentiert das Kompositions- und Performance-Duo Zeitblom und Wittmann in der Co-Produktion von WDR, SWR, NDR und DLF die erste Dada-Radio-Oper. "Cadji Beri # 2016" wirft einen akustisch-kritischen Blick auf die sinnentleerte Lebenswirklichkeit des "Homo oeconomicus" der Gegenwart – eingebettet in eine alltägliche Geräuschkulisse in dadaistisch-entfremdeter Form.

Klangvoll geht es in Form eines Dada-Konzertes am 5. Februar weiter. Am Freitagabend lädt WDR 3 zum Konzert ins Arithmeum Bonn (live in WDR 3 um 20.05 Uhr). Das Dada-Programm der Musiker Holger Falk und Steffen Schleiermacher skizziert den Weg von den Anfängen in Zürich mit Hugo Ball und Hans Arp bis zum ästhetisch verspielten Surrealismus in Paris um Appollinaire oder die hoch politischen Berliner Dadaisten Grosz, Wolpe und Mehring.

Den Abschluss des WDR 3-Programmschwerpunktes "blago bung blago bung – 100 Jahre Dada" bildet am Samstag ab 12.05 Uhr das "WDR 3 Kulturfeature" (Wdh. Sonntag 15.05 Uhr). Unter dem Titel "Bevor DADA da war, war DADA da" erzählt die Autorin Grace Yoon vom Siegeszug des Dada durch Europa und Amerika.

 

 

 

 


 

Kommentare

Bild des Benutzers Marie

 

der reale eu-wahnsinn heißt: aufforderung zu unterlassener hilfeleistung mit möglichen todesfolgen durch ertrinken bzw. unkontrollierte lagerhaltung von menschen in not

 

Die Belgier sagten uns, wir sollen die Immigranten auf das Meer zurückschicken. Sie sagten zu uns: ‚Brecht das Gesetz. Wir haben Angst. Es ist uns egal, ob sie ertrinken.‘

 

Wenn Sie in der Geschichte zurückgehen, werden Sie sehen, dass die einzige Periode, in der es Konzentrationslager für 400.000 Gefangene gab, die Epoche der Nazis war. Es gibt keine andere Periode in der Geschichte, in der Konzentrationslager für 400.000 Menschen existieren. Die Flüchtlinge sind keine Häftlinge. Sie haben Rechte.

 

Ich will nicht bei dem ‚blame game‘ mitmachen, wir wollen Teil der Lösung sein. Man kann nicht Mitglied Europas à la carte sein. Man kann nicht Landwirtschafts-Subventionen, Zuschüsse für die Bildung kassieren, aber die Grenzen schließen, wen Europa einen braucht. Gefängnisse bauen und verlangen, die anderen sollen die Flüchtlinge ersäufen. Das ist nicht Europa.

 

Ich bin nicht wütend. Ich bin Minister und muss für alles offen sein. Wir wollen die Lösung finden, jedoch sind wir erschöpft. Wir haben bereits all diese Menschen. Alle kommen bei uns vorbei. Stellen Sie sich vor, dass im Sommer 10.000 Menschen am Tag eine Insel mit 3.000 Einwohner passierten. Sie ertrinken in unseren Meeren. Die Griechen sammeln jeden Tag Leichen aus dem Meer. Wir wollen mehr als jeder andere, dass das Problem gelöst wird.

Im Nachhall der am vergangenen Montag (25 Januar 2016) in Holland stattgefundenen Konferenz zu dem Problem mit den Immigranten gab Griechenlands Minister für Migrationspolitik, Giannis Mouzalas, in der Sendung Newsnight des BBC ein Interview

 

 

http://www.dikaiologitika.gr/eidhseis/politikes-eidhseis/92039/g-mouzalas-oi-velgoi-mas-eipan-na-riksoume-tous-metanastes-sti-thalassa

https://cooptv.wordpress.com/

 

 

 

ich weiß noch, wie in halle-neustadt plattenbauten entstanden, ich weiß noch, wie diese abgerissen wurden, ich weiß, wie heute zelte und container mit wachdiensten und stacheldraht errichtet werden >>> alle wissen, wie die mieten steigen SOLLEN und wohnraum verknappt WURDE und wie kriege "demokratie" herbei bomten sollten und massenhaftes leid, chaos und flucht mit sich brachten ...

 

ich weiß nicht, wie man den wahnsinn aus der welt vertreiben kann - doch ich weiß, dass ihm nicht alle menschen verfallen sind

 

doch die ampel der mächtigen steht auf noch mehr wahnsinn - genannt wird dies : die lösung

 

ich weiß, dass es unzählige freiwillige gibt, die eine patenschaft, eine unterkunft = verantwortung übernnehmen wollen und ALLES getan wird, dass dies nicht gelingt und sogar kriminalisiert wird

 

wären bei 80 millionen deutschen - also 80 menschen für EINEN flüchtling nicht behindert worden nothilfe zu leisten, wären eine millionen flüchtlinge GAR KEIN problem für den staat >>> doch dies ist nicht gewollt >>> das chaos und die angst ist gewollt

 

griechenland bekommt keine chance ... wir sind alle griechenland, wenn wir versuchen uns dem wahnsinn zu verweigern

 

DADA hat ihn mitgespielt - ihn bis ins extrem überspitzt ... im bereich der kunst versucht ein denklabor zu installieren und sich selbst wahnsinnig zu gebärden und dem realen wahnsinn einen spiegel vorgehalten >>> doch es hat nicht viel geholfen >>> die kriegsheimkehrer, die trümmerfrauen, die befreiten lagerinsassen erhielten keine stimme >>> sie waren die verlierer

 

>>> es wurden schon wieder wahnsinn-sieges-pläne gemacht, die den vergangenen wahnsinn mit neuem und größeren wahnsinn übertrafen >>> der wahnsinn erkennt sich nicht selbst >>> er kennt nur den wahn und folgt ihm willig als gut vertrauten

 

>>> mehr als dies zu erkennen geht nicht ...

 

 

Bild des Benutzers Marie

vernunft der bürger aus plauen:

 

 

 

antwort aus dem reich des wahnsinns:

" Die Ursachen für diese globale Flüchtlingsbewegung und ihr Ausmaß sind vielschichtig und komplex. Eine Suche nach dem Auslöser halte ich daher für nicht zielführend."

 

 

!!! lautes lachen ist die einzig mögliche antwort auf wahnsinn !!!

 

 

>>> denn ein teil des suchergebnisses wäre ja ein teil der lösung ... doch ohne "diagnose" kann der wahnsinn besser wirken

 

 

 

Bild des Benutzers Marie

 

als unkonkret definierter und zur verfügung gestellter ort, den jeder freiwillig (virtuell) betreten kann

>>> der überwacht und reglementiert werden kann (technisch möglich)

>>> der buchstaben, bilder und filme auf einer art großen tauschmarkt sichtbar macht, die jeder beobachten, mitgestalten oder/und analysieren kann

 

ich weiß noch, wie ich in seiner entstehungsphase NICHT mitmachen wollte und wie sich das später geändert hat (aus angst?), etwas zu verpassen - nicht auf der "höhe" derzeit an der kommunikation beteiligt zu sein

 

>>> jetzt habe ich - wie man so locker sagt - ein virtuelles leben neben dem "realen", bei dem es einige schnittpunkte zwischen beiden gibt.

 

zeit mal darüber nachzudenken

 

nicht "nur" real bei einem kaffee oder spaziergang,

auch nicht in gesprächen mit "realen" menschen >>> sondern hier >>> sozusagen in der "weltöffentlichkeit" - die jedoch "real" nur eine "maschine" darstellt

 

>>> und ich (vor allem zwei finger und meine augen und worte=GEDANKEN)

 

 

 

 

 

der ganze "rest" von mir, meine gesundheit, mein aussehen, meine mimik, mein geruch, mein lachen undundund finden NICHT statt

>>> so, als ob daran kein interesse besteht, sondern nur die zur verfügung gestellten buchstaben (und bilder oder filme) an einem ort geschafft werden und jeder "ortskundige" damit machen kann, was er will ...

 

 

 

 

 

immer mal wieder stelle ich (+ andere) dabei fest - oder kann beobachten - WAS da so abgeht

 

 

klar kann man die buchstaben verdrehen und die bilder bearbeiten (die "maschine" wird immer "besser") - so wie man auch in der realität seinen körper (freiwillig) bearbeiten und verändern lassen kann oder dies schon ewig selbst getan hat (haare färben, zahnersatz +co.) - doch es blieb immer ein hohes maß an kontrolle, obwohl gesellschaftliche "normen" dabei immer eine rolle gespielt haben >>> die eigene präsentation wurde inszeniert (selbst die unprätentiöse konnte dazu gehören)

 

 

ja, auch dies war ein SPIEL. seine ursprünge lagen wohl in der verführung ... um nicht täuschung zu sagen ... nein, es war auch die kultur des schmuckes und der verschönerung >>> aber vor allem eine botschaft (tatoos, art der kleidung, uniform und abzeichen/orden)

 

 

ich schweife aus.

 

also: meine gedanken haben sich über dada in die gegenwart des wahnsinns gerankt und sind bei meese´s "arbeitslager-definiton" hängen geblieben, weil meine gedanken der letzten stunden dort noch hängen >>> und SCHREIBEN gut für die ordnung der gedanken ist

 

+ weil diese "gedanken" im internet (und NICHT in der realität!!!) enstanden sind, bearbeite ich sie hier. ob es ein abschiedsbrief an das internet wird ... keine ahnung: open end ... aber dieser abschiedsgedanke ist auch mit im spiel ... UND auch die winzig kleine möglichkeit, das es mitleser gibt ... doch genau diese winzigkeit ist ein teil der öffentlichkeit, dem ich meine gedanken aussetze und NICHT davor schütze , weil ich sie nicht als schützenswerte geheimnisse betrachte, aber hier an dieser stelle doch der wind der welt sich nicht zum orkan werden kann ... sondern nur etwas spielt ...

 

 

soso, ich lande immer wieder beim SPIEL (spiel im arbeitslager? dada als spiel mit dem zwischenraum von wahnsinn und verstand? das internet als weltweites massenspielzeug?) ... wie die protagonisten (meese und die dadaisten)

 

 

>>>

Bild des Benutzers Marie

 

 

Der russische Premierminister Medwedew sprach gestern in München in aller Klarheit aus, was sogar schon weniger professionelle Laienpolitiker spätestens seit dem US/EU Ukraine Putsch 2014 wussten und in unzähligen Artikeln zum Ausdruck brachten. Ein "neuer Kalter Krieg" hat wieder Einzug in Europa gehalten, der hauptsächlich gesteuert und mit 5 Milliarden Dollar von den Herren des Wall Street-Universums gesponsert wurde, die zwischen 1991 und 2014 flossen. Also ein von langer Hand mit Milliarden Dollars vorbereiteter Staatsstreich, den man nicht einfach als Verlust abschreiben wollte, sondern gewinnbringend, wie es sich für Kapitalinteressenten gebührt, in den Sturz einer demokraisch gewählten Regierung und ihres Präsidenten Janukowitsch investiert hatte, und man meinte, der "richtige" Zeitpunkt einer gewaltsamen Ertragsabschöpfung wäre Ende 2013/Anfang 2014 gekommen.

Und die Hektik des Wall Street Establishments zeigt vor allen Dingen, dass der Zeitpunkt immer näher rückt wo der militärische Arm des Wall Street-Imperiums als "Retter" des Dollars und des Wall Street-Kapitals zum Einsatz kommt.

Jetzt wo die USA schon klagen, zu wenige "gemäßigte" Rebellen für den "Bürgerkrieg" in Syrien auftreiben zu können. Und niemand sollte der westlichen Propaganda Glauben schenken, Syrien würde erst seit dem 30. September 2015, dem Datum als der russische Militäreinsatz gegen den IS in Syrien auf Bitten der legalen syrischen Regierung begann, verwüstet.

 

viele medien beschäftigen sich auf unterschiedliche weise mit dem "neuen kalten krieg".

ich frage mich jedoch, wie "kalt" es speziell in deutschland ist - in dem wiedervereinten und doch tief gespaltenen land der zunehmend polarisierenden pro und kontras in fast allen fragen des lebens - deren ende nicht absehbar ist und mir erst wie die spitze des eisbergs erscheinen. 

genau wie im umgang mit russland: jahrelange demütigungen (von bevölkerungsgruppen) bleiben nicht ohne konsequenzen.

vieles (zu vieles) ist in vergessenheit geraten - zu viele fragen und vorschläge wurden nicht wahrgenommen - als schwäche verstanden oder völlig interesse-los übergangen >>> jetzt kommen die ganz praktischen lektionen zum vorschein, weil sich die psychologie nicht austricksen läßt ... nicht ewig ... genauso wie das ewige wachstum seinen preis immer mehr erhöhen muß und sein bezahlen immer absurder wird ... alle die nicht zuhören können, werden es jetzt fühlen müssen ... schreien und um sich schlagen >>> kalter krieg auch im einheitlich (deutschen) system - welches total zerrissen ist und jetzt jeder an seiner ecke zieht ... die zeit der worte der vernunft ist nutzlos verstrichen ... tja: ausgang ungewiß - global wie ganz privat

 

 

http://www.heise.de/tp/artikel/47/47402/1.html

https://www.freitag.de/autoren/lutz-herden/blindgaenger-des-kalten-krieges

 

 

 

 

 

Bild des Benutzers Marie

kooperation oder konkurrenz?

 

 

feindbild oder phobie?

 

wielange wir NOCH! im netzt was aussprechen dürfen (jebsen) - weil wir ja das informationspotential unterlaufen

 

kann man die festfundamentierten positionen seit 1945 umstoßen - oder endet man dann wie herrhausen?

 

digitale medien sind der feuchte traum jedes orwellianers (man kann ein buch - oder die gesamte geschichte auf IHREM "kindle" umschreiben)

 

an einem gedenktag für die befreiung von auschwitz scheint man zu gedenken und ignoriert gleichzeitig, dass wir in einer vergleichbaren vorzeit zu auschwitz leben >>> ausgrenzen, denuzieren, feindbildprodiktion, bücher aus dem handel nehmen >>> all das sind die voraussetzungen für auschwitz gewesen ... >>> unglaubliche geschichtslosigkeit an gedenktagen wird VOR UNSEREN AUGEN zelebriert

 

>>> der rufmord geht dem mord voraus >>> ich muß erst den RUF (ein irrer, ein untermensch) ermorden ...

 

"der moslem" ist seit 9/11 als feindbild für geostrategische interessen kreiert worden

 

sexuelle gewalt ist zu ca. 25% weiblich und wesentlich subtiler, als die "offensichtliche" der männer - jedoch sind in sehr hohem maße die frauen die komplizen bei kindesmißbrauch >>> es geht um MACHT(kämpfe) und nicht um sexualität und kommt in allen kulturen vor - besonders in kriegen (weil das ethische referenzsystem für die täter so gestrickt wird (röm. reich u.a. > "tut es - es ist okay")

 

vergewaltigungsvorwürfe sind auch eine waffe >>> julian assange

 

viele menschen wollen keine einsicht und kein wissen, weil sie dann ihr gesamtes weltbild aufgeben müßten (dem sie dienen bzw. sich mit ihm identifizieren oder für dies arbeiten) >>> sie halten an bush´ theorie von 9/11 fest und schützen sich damit vor eigenen konsequenzen, denn sie fürchten sich vor nichts mehr, als vor ihrer eigenen freiheit, denn dann kommen selbstverantwortung und selbstdisziplin zum tragen

 

>>> wofür lohnt es sich zu leben??? für die große lüge?

 

>>>  sobald die freiheit des internet systemverändernd wirken könnte, werden wir starken druck spüren ... es ist nur ein zeitfenster, welches gerade offen ist und die chancen in sich birgt

 

die interessen hinter der flüchtlingspolitik: die multipolare weltordnung wird gerade neu verhandelt und europa ist nur eine "halbinsel" von asien und griechenland ein nicht zu schützemder außen(einfalls)raum mit 1000 inseln, von denen über 80 bewohnt sind wurde mit allen mitteln in die eu reingetrickst

 

die türkei hat die massenmigartion als waffe benutzt (schleusen auf und zu)

 

doch die massen von flüchtlingen müssen erst einmal erzeugt werden und so große militäraktionenen sind immer multifunktional (rohstoffe, grenzen, stützpunkte >>> kriege sind verwertungsketten >>> ??eu platt machen?? und haben psychologische, geschäftliche, ökönimische aspekte

 

>>> wie hält man menschen in einem machtgefüge >>> arno grün >>> das limbische system kaputt raspeln >>> die empathie runterfahren und zerstören

 

BILDUNG schützt vor feindbildern nicht, wenn sie nicht bereit ist liebgewordenen denkbilder in frage zu stellen ... wir müssen immer weiter an die ebene dahinter kommen >>> nachjustieren >>> wir dürfen nie mehr naive medienkonsumenten sein ... alles erspüren und hinterfragen

 

>>> die erlernte hilflosigkeit/ohnmacht >>> NUR NOCH sein selbsterhalt funktioniert >>> und DANACH kommt das stockholm-syndrom ... er wird süchtig danach >>> die psychologie ist so weit, den menschen in einzelne bausteine zu zerlegen, ohne dass er es begreift UND die westliche "kultur" ist voll davon eingehüllt "WIDER!!! die kalte vernunft" (arno grün) >>> die technokratie ist zu einem selbstständigen anorganischen wesen geworden DEM "WIR" FOLGEN

 

>>> hitler ist der vorbote der POSE >>> "was machst du denn??" >>> die antwort IST die pose!!! ... wenn sie nicht lautet: "ich lebe mein mensch SEIN aus" >>> VERUNSICHERUNG >>> "bin ich ja auch" >>> RAUS aus den schubladen > sonst veramt der diskurs und wir schaffen grenzen >>> wir werden immer UNFÄHIGER und gefährlicher dabei

 

1:50:00 kontroverser streit über "soll man mit pegida reden" ... soll und kann man mit ALLEN reden? ...

 

geht frieden mit ausgrenzen oder geht frieden nur ohne ausgrenzung???? falsche romantik oder falsches feindbild?

 

>>> realismus mit utopie ZUSAMMENBRINGEN!!!

 

fragen: WER profitiert von einem feindbild? 1943 konnte man hitler nicht mehr mit argumenten bekommen - ABER DAS VORHER!!! >>> die aufhetzer

 

WER hat merkel für die flüchtlingsaufnahme GEDANKT? = obama (und nicht die deutschen) = DAS müßte uns zu denken geben ...

 

wer ist "WIR" ... wenn "wir" fußballweltmeister sind und wenn wir waffenlieferant sind ...

 

1:56:00 wie kommen wir raus aus der nummer der feindbilder?

 

möglichkeiten der begegnung schaffen (austauschprogramme)

 

die politik kann die probleme nicht lösen (positionen #3 chondros)

 

besonders deutschland hat die politische pflicht sich um seine nachbarn (besonders polen und rußland) zu kümmern und das ist auch der wunsch der bevölkerung >>> und die medien tragen die verantwortung dafür, dass wir rußland nicht als SCHÖNES land wahrnehmen können

 

2:05:00 israel : palästina ... wenn ich einen gewalttätigen aggressor habe werden durch ihn auch automatisch die handlungen des angegriffenen manipuliert

 

>>> wir sind alles ICH-linge ich-ich-ich (habe recht)

 

>>> israel als "jüdischer STAAT" macht alle kritiker an israels politik zu antisemiten = DAS!!! ist das problem UND merkel hat dessen sicherheit zur staatsräson ernannt >>> das kann uns in kriege hineinziehen, von denen wir uns keine vorstellung machen (z.b. ethnische säuberung der palästinenser) >>> tunnel- und häuserkämpfe-ausbildung der bundeswehrsoldaten

 

>>> und neuerding ist der antiamerikanismus der "kleine bruder des antisemitismus" >>> gegen CODES (nato, ttip ...)

 

>>> philosemitismus >>> doch wie kommen wir aus allen diesen "begriffen" heraus in die wir absichtlich hineingezogen werden sollen und uns damit beschäftigen (um zu nix anderem zu kommen)

 

>>> total spannend ist auch das thema geheimdienste - welches immer ausgeblendet wird >>> da dürfen wir nicht reinfallen!!!

 

die usa beschäftig 100.000 und weltweit gibt es millionen >>> da wird industriemäßg manipulation betrieben und die alle sind jeden tag am arbeiten um in dunklen untergrund die dinge zu beeinflussen und damit die gesellschaft krank machen

 

>>> geheimdienste sind kriminelle vereinigungen die der staat betreibt und der steuerzahler finanziert und sie sind nicht an das legalitätssystem gebunden >>> SIE sind die bezahlten verschwörer im eigentlichen sinn (ablenkung: verschwörungstheoretiker werden die genannt, die sie enttarnen wollen) und müssen auf ein gesundes maß zurückgefahren werden

 

wie schaffen wir es, dass wir bestimmte medien-informationen gar nicht mehr beachten, wie z.b. einen werbeclip - weil wir wissen, WAS die damit wollen

 

welche regierungen sind von einem umsturtz gefährdet >>> vor-casten und veröffentlichen UM ES ZU VERHINDERN

 

>>> es gibt kaum noch mutige verlage ... und es verschwinden auch schon wieder bücher aus verkaufsregalen

 

2:25:00

der mensch wütet gegen sich selbst ... er zerstört den planeten ... der feind versteckt sich dort, wo er am wenigsten zu sehen ist >>> in uns selbst >>> wir müssen zum HÜTER werden >>> wenn wir nur immer die symptome und nicht die ursachen angehen, werden wir nie zum GESTALTER und lernen nie unsere potentiale und talente kennen und anwenden >>> sondern lassen uns zu arbeitssoldaten degradieren

 

wir fangen schon mit der kinder"erziehung" damit an >>> wir sollten unsere kinder begleiten

 

>>> eine am menschen konzipierte bildung, die potentiale entfaltet

 

>>> 90% der produzierten waren sind zur ERSATZbedürfnisbefriedigung hergestellt, weil der mensch seine wirklichen bedürfnisse "vergessen" hat >>> wir konsumieren, weil wir uns selbst nicht haben >>> kaufrausch

 

>>> umgestaltung der arbeitswelt: durch seine potentiale seinen eigenen arbeitsplatz schaffen !! und nicht nach lücken suchen und dort entfremdet zu funktionieren

 

>>> schweigespiralen durchbrechen - sich nicht einschüchtern und einengen lassen >>> zum MUT-bürger werden - sonst kann man seine meinung nicht mehr äußern >>> die meinung ist nicht gefragt

 

 

A: (wisnewski) >>> umgang mit feindbildern lernen, sich von ihnen nicht ablenken lassen - wir können sie auch zur erkenntnis für uns nutzen

B: (rothfuß) >>> feindbilder entzaubern bis wir sie nicht mehr brauchen - wir brauchen sie auch nicht, nur der militärisch-industrielle komplex braucht sie, weil seine 1,7 billionen - umsatz-interessen dahinter stecken

C: (hecht-galinsky) >>> der jüdische staat ist (ihr) feindbild

D: (lenz) >>> feindbilder braucht der mensch nicht (zur herstellung von dualismus o.ä.) - er wird dazu verführt durch die westliche wettbewerbskultur

 

>>> der verzicht auf feindbilder führt in eine neue kultur der menschen

Bild des Benutzers Marie

"Man soll mich doch in Ruhe scheißen lassen."


keinen einzigen Tag während der 3 Jahre meiner Internierung in Rodez, Aveyron, hat Dr. Ferdiére versäumt, um halb 11 morgens, zur Zeit der Visite, zu kommen und mir zu sagen:


Herr Artaud, alles was sie wollen, aber die Gesellschaft kann nicht akzeptieren, und ich bin hier der Vertreter der Gesellschaft.


http://parapluie.de/archiv/unkultur/artaud/

Bild des Benutzers Marie

 

 

Denn es gibt keine Hungersnot, keine Epidemie, keinen Vulkan­ausbruch, kein Erdbeben, keinen Krieg, ... der dem neurotischen Schicksal der Dinge derartig den Hals umdrehte, wie ein Gemälde van Goghs.


über van gogh:


Für die Erschütterungen und auch Bedrohungen, die von Kunst ausgehen können, findet Artaud Worte. Denn der Text ist selbst von einer künstle­rischen Machart, staunenswert ist die Präzision der (bild-)beschrei­benden Metaphern und die archaische Gewalt der Wortwahl, besonders da, wo Artaud die Landschafts­gemälde beschreibt. ...

 

diese Landschaft aus ge­schmol­zenem Gold,

aus Bronze, die im alten Ägypten gebrannt wurde,

wo eine gewaltige Sonne auf Dächern lastet,

die so unter dem Licht zusammen­brechen,

dass sie sich wie in Zersetzung befinden

 

 

Seine Landschaften sind alte Sünden,

die ihre primitiven Apokalypsen noch nicht wiedergefunden haben,

aber zweifellos finden werden.


http://www.poetenladen.de/tobias-roth-artaud-van-gogh.htm



Denn das Leben selbst ist keine Lösung, das Leben hat keinerlei Art von gewählter, zugestimmter, determinierter Existenz.

Es ist nur eine Reihe gegnerischer Begierden und Kräfte, kleiner Widersprüche, die je nach den Umständen eines abscheulichen Zufalls zu etwas führen oder scheitern.

Das Böse ist ungleich in jeden Menschen hineingelegt, wie das Genie, wie der Wahnsinn.

Das Gute wie das Böse sind das Erzeugnis der Umstände und eines mehr oder weniger aktiven Treibmittels.