20 Okt 2016

Ist Irmela Mensah-Schramm schuldig?

Submitted by Bernd

Selbstjustiz ... Siebzig Jahre und kein bißchen weise ... oder vielleicht doch?

Die Gewaltenteilung, das Gewaltmonopol des aufgeklärten, säkularen Rechtsstaates gehört nach wie vor zu den Errungenschaften der Moderne; vielleicht ...

Nach John Locke, immerhin ein Pate der US-Verfassung, gehört auch das Recht am Eigentum dazu.

Und selbst die im Kopf des TS-Artikels genannten Hassparolen erweisen sich dann im Laufe der Textes als so nicht mehr belastbar;

zumindest nicht im Sinne des genannten, des aufgeklärten Rechtsstaates, dem Recht am Eigentum.

Im Sinne subjektiver Selbstjustiz vielleicht schon ...

- - - - -

Ok, Einschub bzw. Szenenwechsel - und dennoch weiterhin nahe am Thema, der aufgeklärten Moderne.

Als Deutschland sich unter Schröder/Fischer in einer Koalition der Willigen gen Afghanistan aufmachte, so ward neben der Verteidigung unserer Freiheit,

faktisch und nach der später postulierten Köhler-Doktrin einer Verteidigung unserer Wirtschaftsinteressen am Hindukusch auch das Thema Brunnenbohren und insbesondere Mädchenschulen bauen in den Vordergrund aller Begründungen gestellt.

Insbesondere Frauen und Mädchen hatten und haben es dort schwer, müssen vollverschleiert ihre eigene Identität verstecken.

Und heute, hierzulande? Da wird die Burka, wird Vollverschleierung in manchen neulinken Kreisen als Element der Emanzipation verstanden; und verteidigt ...

- - - -

Wieder etwas näher am modernen Rechtsstaat:

Es gab mal eine Zeit, von den 68ern bis in die 80er, den Demos gegen Atomkraft und Nachrüstung, da ward eine Diskussion zu exlegalem Engagement im Westen der Republik danach geführt, ob sich Gewalt gegen Personen oder gegen Sachen richtet.

Diese Unterscheidung ist mittlerweile obsolet, faktisch und großmedial transportiert ersetzt durch die Unterscheidung zwischen guter oder eben schlechter Gewalt.

Das vom Postillon entdeckte Kind in Mossul dürfte exemplarisch und nur leicht ironisch dafür stehen ...

gute Kriege vs. schlechte Kriege - usw.

Noch näher und außerdem lokaler d'ran an diesem neuen Verständnis von Rechtsstaat vs. Selbstjustiz ist die taz; zumindest in der Überschrift ...

ist nach dem bereits etablierten Torten nun wohl auch das Teeren (gar Federn?) und das Entglasen Stand einer eher augenzwinkernd, klammheimlich (ein Kommentator dort) gezeigten Solidarisierung;

mit guter Gewalt ...