Trolle

Selbst-Moderation

Ich finde die Selbstmoderation mit dem (dennoch und für alle) nachträglich möglichen Lesen bzw. Ausklappen der inkriminierten Kommentare recht spannend, auch -oder gar mehr noch- ein irgendwann mögliches Fernhalten von UserInnen im eigenen Blog. Das ist ja keine Einbahnstraße, so oder so... Drei Aspekte wollte ich anmerken:

Stehen Trolle gesellschaftspolitisch rechts?

Ein etwas launiger, dennoch mit viel Wahrheit durchzogener Beitrag zum bekannten Internet-Troll 2.0 erschien kürzlich in der SZ. Hass und Dummheit, so der Autor, ein schwedischer Print- und Internetredakteur, äußern sich oft in Rassismus, in Fremdenfeindlichkeit, Minderheiten gegenüber negativ eingestellt - in der Regel aus der Anonymität heraus; versteht sich ...