Hartz IV

Food Stamps - XXL

Eine erwartbare Entwicklung auch hierzulande, wobei das allgemeine Erkennen der bereits eingetretenen, realweltlichen Manifestation  selbst durch gängige Statistiktricks (ala ZDF) bestenfalls hinausgeschoben wird, deren Bürgerkriegspotential - und nicht nur "drüben" - eine sehr reale Option werden kann.

Da geht noch was!

H4 oder Aids etc. Erkennen, Stigmatisieren, Sanktionieren...

Das ist schon ein wirkliches Problem, Alkohol und Zigaretten wurden bereits gestrichen, die Kosten für Glücksspiele waren wohl "noch nie" in den sog. Transferleistungen für die clementschen Schmarotzer enthalten. Aber..., der gemeine Harzer ist immer noch voll geschäftsfähig. Wie soll der (mal unterstellt) verantwortungsvolle, staatstragende Unternehmer nun diese Einschränkung, "diesen Makel" aber ansonsten erkennen; bei Barzahlung, Vorkasse beispielsweise?

Demokraten an sich oder Demokraten unter sich?

Wie sehr der Struck'sche Spruch vom Hindukusch stimmt, wir sehen es aktuell in Afrika, im Nahen Osten und demnächst in …: es brennt, Demokratie in Not und das heisst: UNSERE Demokratie gerät in Not, wenn anderenorts die Bürger IHRE Demokratie einfordern und das sogar noch erfolgreich. Die Vasallen der westlichen Welt, Statthalter, geübt im Sessel-Pubsen und Köfferchen-Verschieben gleich im Dutzend ins Exil bzw. auf die Anklagebank?

Ein Beitrag von Ruganer

RUGANERS BLICK ZURÜCK: 2010, zum Dritten ...

6. Sexuelle Entmündigung und das Schlaraffenland der Kinderverderber.

Es ist nicht Bischof Mixa, es ist der Staat, seine Organe, die Gesellschaft. Staatlich betriebene Freudenhäuser mit dienst-willigen (?) Kindern, die zugeführt werden von z.B. kirchlichem Personal und sogenannten Elite-Schulen.

Ein Beitrag von Ruganer

Eine kurze Geschichte von fast allem - 06

Von der RAF über die moralische H4-Besserungsanstalt incl. begleitender Datenkrake, die Ausweitung des Billiglohnsektors bis hin zu amerikanischen Wohn- und Konsumverhältnissen - und deren dahingehend eher bockigen, deutschen Pendants. Zum Schluß und anstelle der allfälligen Entrüstung wegen diesem, primär mit H4-lern verbundenen Alkohol- und Nikotingenuss mal wieder Neues von der KiPo-Front.

SPD - zwischen Pest und Cholera

Verdient hat sie es ja, die verbliebene AgendaRest-SPD. Und von der Leyen punktet nach dem "gesunden Volksempfinden" via KiPo nun schon wieder; auch wenn es sich bei Alkohol und Zigaretten aktuell und hierzulande um legale Drogen handelt. Nein, das muss der gesunde Volkskörper nicht unterstützen! Punkt.

Divide et Impera

Spalten, gegeneinander ausspielen, ob im alten Rom, bei Margret Thatcher's Feldzug gegen die Gewerkschaften oder aktuell mit der schon mal entrüstet, aber dennoch konsequent betriebenen Sarrazinade. Und wenn die Zahlen auch nur tendenziell richtig sind, also eine Mehrheit derer konstatierend, die eine substantielle H4-Erhöhung ablehnen, so wird auch Chomsky's Propagandamodell ein weiteres Mal eindrucksvoll bestätigt.

Feiner Zwirn vs. Lumpenproletariat

Langohren, Kurzohren, Linkshänder, Schwule, Fremdarbeiter, Gastarbeiter, Ittaker, Polakken, Schwarze, Sommersprössler, Hartz-IV-ler, Arbeitslose, Sozialschmarotzer, Kommunisten, Juden, Zigeuner, Migranten, Vertriebene, Aussiedler, Roma, Hinkende, Krumme, Lahme, Blinde, Islamisten usw. …

Ein Beitrag von Ruganer

Seiten