Verschwörungstheorie

Von Werder-Ketchup über Negri zur Montagsdemo

Bildmontage: Bernd Ebert

Sonntag, beim 2014er Grillopening, dem beherzten Griff in den Kühlschrank, da war spontan der Gedanke, ob das mit dem Werder-Ketchup überhaup Ok sei, damit hoffentlich keine neurechts gepflegten, us-feindlichen Ressentiments bedient werden.

Schließlich hatten wir früher immer den von Heinz, einer US-Company, die nach unbestätigten Informationen doch mittlerweile ganz systemkonform von einer sog. Heuschrecke übernommen wurde. Und jetzt diesen von den alten Ossis, wo dort doch von Hause aus soviele (Neu)Rechte rumlaufen ...

 

 


 

Hitler's Secret Backers

Wenn der Text zu diesem kleinen Buch in irgend einem rechten Portal erschienen wäre, ja dann wäre die Intention klar, "deutsches Reinwaschen" angesagt. Nur ist Tom Segev ein anerkannter israelischer Historiker und Haaretz eine bekannte, mediale Stimme in Israel; leider zunehmend via Paycontent. Ein Artikel also von den zehn, welche nach Anmeldung dort im Monat frei zu lesen sind.

Junglehrer

Na dann...glücklicherweise nur "Mitarbeitermangel", also nichts Substantielles, gar für Verschwörungstheorien Taugendes. Der Tagesspiegel berichtet über die Vorboten der gewissen finanziellen Probleme des Berliner Senats; augenzwinkernd formal-sachlich beinahe. Im Grunde ist wohl alles im Lot, sind das eher tragische Einzelfälle und es betrifft ja (bislang) nur die derzeitigen Junglehrer, wird das finanziele Desaster beispielsweise des BBI erst zukünftige Lehrergenerationen und anders soziales Gedöns treffen.

Todesflughafen ?

Nicht wegen der in diesem Zusammenhang eher pietätlosen, politisch inkorrekten Erwähnung einer "Fasanenbrust im Brotmantel" am Ende des SPON-Artikels, auch nicht wegen dem (möglicherweise unterstellten) klammheimlichen Denken, es träfe dort wohl schon "die Richtigen". Nein, einfach wegen der eigenen Historie, dem primär beruflich geschuldeten Wohnen im Nachbardorf namens "Erzhausen".

Bin LINKS! Bitte beobachten

Quelle: Website der Partei Die Linke

Nun bin ich kein Mitglied der Linken, aktuell nicht mal deren Wähler; dahingehend und nicht zuletzt, weil mir die linken Realos in Berlin dann doch eher in der SPD gut aufgehoben scheinen, sie über die (Koalitions)jahre domestiziert wurden, beinahe Alles mitmachten!

 

 


 


Wie Fische im Wasser / die Nahrungskette

Wenn man die Nachrichten aus Japan auch nur in einer Richtung weiter denkt,so muss man vielleicht nicht gleich panisch werden, mistrauisch aber in jedem Falle. Was passiert eigentlich mit dem Wasser, dass die kleinen Männlein dort mit ihren Spielzeug-Wasserpistolen ("Spielzeug" in Anbetracht der Dimension dieser Katastrophe) so heldenhaft und nur leidlich zielgerichtet über den Reaktor-Trümmerfeldern versprühen?

Die Kernschmelze des Kapitalismus

Zum gleichnamigen Beitrag der FTD später mehr; zuerst der spontane Gedanke:

"Atomkraft oder Steinzeit", und da gibt es - zugegeben - auch in meinem Bekanntenkreis, zu meinem Erschrecken (einen) Menschen, (dem) denen diese Floskel nicht als rhetorische, überspitzende, provozierende Übung entgleitet - nein, das ist ernst gemeint. Und fast richtig, nur das Wörtchen "oder" muss wohl durch ein "und" ersetzt werden: dann sollte es passen. Wie ein westliches Land mit Spitzentechnologie, mit Ökonomie auf führendem Niveau in die - zumindest partielle - Steinzeit katapultiert werden kann, das erleben wir gerade; und mit beinahe faszinierendem Schrecken.

Seiten